Geschichten, Fanfictions und vieles mehr
 
PortalStartseiteSuchenGalerieFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Wie findet ihr diese FF?
Super, macht Lust auf mehr!
0%
 0% [ 0 ]
Ganz nett, (werd mal weiter lesen.)
0%
 0% [ 0 ]
Weiß nicht, (mal sehen was noch kommt.)
0%
 0% [ 0 ]
Na ja ... gibt besseres!
0%
 0% [ 0 ]
Nicht mein Ding!
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 0
 

AutorNachricht
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:06 pm

Zitat :
Yeay, das ist einfach großartig! Du hast mir heut den Abend gerettet :klatschen: :klatschen:

Die Art, wie Du erzählst gefällt mir sehr gut und ich verfolge Deine Geschichte mit großem Interesse. Stilistisch ist die Geschichte sehr gut erzählt. Man kann sich alles bildlich vorstellen und die Dialoge sind lebendig und anschaulich.

Und Deine Liebesszenen bringen mich einfach zum dahin schmelzen
Sie sind gefühlvoll, ohne kitschig zu sein und werden körperlich fühlbar ohne ins banale ab zu driften.
Bin schon die ganze Zeit drauf und dran mir einen kleinen schwarzen Kater zu zu legen, ich habe Pidi von Anfang an ins Herz geschlossen.

Einziger Kritikpunkt meinerseits: nicht in jedem Kapitel einen Todesserangriff einbauen, dadurch verbraucht sich der anfängliche Schrecken und das Entsetzen, nutzt sich ein bisschen ab.
Wenn ich denke wie großartig die Todessser Szene im Zusammenhang mit dem Theaterstück war. Sehr gut hast Du da keltische Mythologie, die Geschichte von Taran mit der Szenerie der Potter Welt verknüpft. Da hatte ich eine richtige Gänsehaut!!!
Aber andererseits musstest Du ja den Patronus von Snape einführen vor den Augen vor Charlie und was wäre da naheliegender als ein erneuter Todesser Angriff ... :-k

Nun ist natürlich die Spannung groß, wie es weitergehen wird. Jetzt da Charlie weiß, das Sisilia mit Severus in Kontakt steht.
Also nochmal Danke für Deine wunderschöne Geschichte und hoffentlich geht es bald weiter ...

Zitat :
Sil was soll ich sagen du kennst meine Meinungen zu deinen Storys. Ich lass hier mal ein kurz Statement, den ich habe es leider immer noch nicht geschafft alles zu lesen

Aber zu dem was ich gelesen habe kann ich nur sagen WOW.

Dein Schreibstiel ist unvergleichlich wie Sky über mir schon sagte, du erzählt deine Stroys immer so das man sie einfach mit erlebt und nicht nur "Ließt". Dein Konzept ist Stimmig und baut aufeinander auf. Man merkt das du mit Herz und Seele schreibst, etwas was ich vielen Gensichten einfach vermisse.
Ich liebe den Witz den du in deine Geschichten mit einfließen lässt, eben so wie die Art in der du Umgebungen beschreibst oder die Gefühle der Personen untereinander. Es macht immer wieder Spaß eine Geschichte von dir zu Lesen egal um was es sich Handelt ich war bis her noch nie von dem was du geschrieben hast enttäuscht .
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das du dir deinen Traum eines Tages erfühlen kannst

Mach weiter so, ich werde diese Story noch zu Ende lesen Ja wohl ja... (Mir dringen neue Patronen für den Drucker kaufen muss )

HDL Angie

Edith: Ach ist et nit schön wie sie alle unseren kleinen Pidi Lieben ich finde es Klasse was du aus dem Kater gemacht hast *g*


Zitat :
Hallo Sil =)

Ich habe nun tatsächlich zu jedem deiner jetzigen Kapitel etwas geschrieben und das Lesen bereue ich auf keinem Fall.
Schon jetzt freue ich mich auf das nächste Chap
Achtung: Ich habe immer ein Kapitel gelesen, dann das jeweilige Review dazu…das heißt ich kenne noch keine weiteren Handlungsschritte.
Des Weiteren schreibe ich so, als ob ich den siebten Band noch nicht gelesen hätte, was ja gar nicht stimmt *g*

Kapitel 1- Die Frage nach der Wahrheit

Es ging schon sehr spannend los, am Anfang. Die Gefühle von Sisilia und auch ihre Angst bzw. Aufregung, die teils zu spüren war, hast du sehr schön beschrieben.
Leider sind mir am Anfang ein paar Rechtschreibfehler aufgefallen, welche ein wenig gestört haben. Allerdings hast du diese mit deinem unglaublichen Schreibstil sofort wieder wettgemacht.
Sisilia beschreibst du sehr interessant, wie ich finde. Sie ist sehr mutig einfach so in Snapes Haus hineinzuspazieren und dazu noch ziemlich klug. Ihre Okklumentik- Kunst scheint sehr wichtig zu sein, wie wir dann ja auch herausfinden.
Als Snape dann zusammenbricht, hast du das Problem, welches Sil dann auffällt, sehr gut deutlich gemacht:

Zitat Was, wenn er Hilfe brauchte, sie konnte sich doch an niemanden wenden, man würde ihn entweder gleich umbringen oder ihn sofort nach Askaban sperren. Doch sie hatte nicht viel Ahnung in Dingen, die das Heilen betrafen.

Dies ist in der Tat ein sehr großes Problem…
Peter Pettigrew triffst du dann ebenfalls vom Charakter her sehr gut. (*zum Satz mit dem Dienstboten schiel* ) Nur würde ich jetzt noch so gerne wissen, was in diesem Fläschchen drin ist, welches Snape in seiner Jackentasche hat.
Den „Flashback“ von Sisilia fand ich dann ziemlich rührend, da du ihre Gefühle dort so wunderbar beschrieben hast und ich mir alles genau vorstellen konnte- klasse!

Den Eintrag in sein „Tagebuch“ fand ich dann ziemlich merkwürdig. Ich denke, dass er mit Voldemort persönlich über die ganze Sache reden will, oder?
Mhm…das ist ziemlich spannend alles und ich bin gespannt, was nun passieren wird.

Kapitel 2- Noch mehr Informationen

Sisilia tut mir irgendwie ziemlich Leid. Sie hat ihre Eltern und Albus verloren, so dass sie eigentlich keine richtigen Verwandten mehr hat- außer die Deutschen.
Und wenn man sogar mit einem Portrait seiner Elter spricht muss man sie ziemlich vermissen bzw. sich sehr alleine fühlen.
Ihr einziger Gedanke scheint wohl gerade bei Snape zu sein, um irgendwie herauszufinden, was wirklich passiert war…
Dann passierte mein eigenes Jubiläum, was ich noch nie in meinem Leben gelesen habe- McGonagalls´ Haus Ich glaube, dass du eine der Ersten bist, die ihre Umgebung privat überhaupt einmal beschreibt und nun kommt Sil sogar selbst dort hin.
Insgesamt beschreibst du ihr Haus sehr detailliert und wieder konnte ich mir alles genau vorstellen, was deine große Stärke zu sein scheint.
Der Inhalt des Gespräches der Beiden ist interessant und zugleich auch sehr spannend. Sisilia wird jetzt also nach Harry suchen gehen bzw. ihn im Ligusterweg 4 besuchen, denke ich.
Spannend, spannend…

Snapes „Tagebucheintrag“ war dann noch viel mysteriöser. So langsam bekomme ich den Verdacht, dass es doch nicht Voldemort ist, mit dem er über alles redet…aber mit wem sonst?!

Kapitel 3- Harry Potter, der lebende Mythos

Auch hier triffst de Charakter von Vernon Dursley und Harry so unbeschreiblich realitätsnah, so dass es beinahe „echt“ klingt.
Harrys´ Reaktion hätte ich mir genauso vorgestellt, wenn eine fremde Person plötzlich klingelt und sich als Verwandte von seinem ehemaligen Mentor ausgibt.
Den Anfang des Gespräches der Beiden fand ich sehr gelungen- also erst einmal das Aufbauen von Vertrauen und dann Harrys´ wütende Reaktion auf Snape!

Zitat Ich nehme an, dass Ihnen aufgefallen ist, dass Albus nicht wirklich einen Freund oder einen Vertrauten hatten, dem er seine Sorgen anvertrauen konnte. Ich glaube, dadurch, dass ich nicht in sein Leben eingreifen konnte, war ich die Einzige, bei der er, sein Herz ausschütten konnte.

Dieser kurze Abschnitt hat mich sehr berührt. Hier hast du wirklich „Dumbledores´ Leben nicht in Kurzform zusammengefasst“, aber sein kleines Problem wirklich einmal laut nachzudenken, wie du eine Zeile weiter oben beschreibst, toll geschildert.
Denn in den ganzen Büchern denken nicht viele Leute über sein „Leben hinter den Kulissen“ nach, denke ich und das ist irgendwie ein wenig schade. Schön, dass du dies jetzt hier niedergeschrieben hast.

Zitat Harry Potter hatte seine Erinnerungen so plastisch geschildert, dass sie nun fast das Gefühl hatte, selbst dabei gewesen zu sein.

Dies gebe ich an dich weiter. Diese traurige Zusammenfassung hast du wirklich erstklassig zusammen getragen und sie glich dem Original tadellos- halt nur hier als eine Zusammenfassung.
Da hast du wirklich großes Kino geboten und es hat Spaß gemacht dies zu lesen.
Sisilia wird mir immer sympathischer. Ihre netten Worte, die sie immer an Harry wählt, die Unterkunft, welche sie ihm nun gibt und sie darf zur Party kommen…
Immerhin scheint das Vertrauen der beiden schon sehr groß zu sein.

Kapitel 4- Im Eberkopf

Natürlich hat Sisilia noch ihren Großvater Aberforth. Diesen hatte ich im zweiten Kapitel vergessen zu erwähnen und ich finde es schön, dass sie ihn besuchen kommt, wobei der Sinn dieses Treffens sicherlich etwas Wichtiger ist.
Für sie ist es sicherlich wichtig noch eine weitere Vertrauensperson in ihrem Großvater gewonnen zu haben. Aberforth kommt mir sehr sympathisch rüber und man kann ihm sicherlich auch trauen.
Ansonsten war es auch mal schön, ein etwas kürzeres Kapitel zu lesen *lach* Ich bin nun gespannt, was auf Harrys Geburtstag passieren wird.

Kapitel 5- Harry wird Volljährig

*seufz* Immer diese Rede von ihm und er…Wer ist denn das nun und er scheint Snapes Informationsquelle zu sein…
Aber eines frage ich mich: Mad Eye scheint ja im Eberkopf zu setzten, um Aberforth zu beobachten- aber warum tut er dies?
Laughing Bei Charlies´ (ich schreibe ihn so…) „Begrüßung“ musste ich schon ein wenig grinsen, da du seine lockere Art tatsächlich so aus den Büchern getroffen hast. Insgesamt scheint er in Sisilias´ Anwesenheit wie beflügelt zu sein und hilft sogar im Haushalt *g*
Dumbledores´ Geschenk an Harry hat mich dann sehr überrascht…was hat es mit der Uhr auf sich? (
Spoiler:
 
Das „richtige Geschenk“ finde ich dann wirklich umso schöner. Harry bekommt ein weiteres Portrait seiner Eltern- toll.

Zitat „Charlie“, protestierte sie nun laut auf, als er sie endlich wieder los ließ.
„Genau, das ist mein Name und wenn du Nachschub willst, weißt du, wo du mich finden kannst“, erklärte er, schickte ihr noch einen Handkuss durch die Luft und verschwand dann mit einem etwas lauteren Plopp in der Dunkelheit.

*lach* Da musste ich das erste Mal wirklich richtig auflachen. Ein richtiger kleiner „Draufgänger“, unser Charlie…
Wer ist denn nun dieser Mann…? Ist es tatsächlich Snape, aber warum beobachtet er sie?
Spannung pur und ich werde freue mich schon das nächste Chap zu lesen =)

Kapitel 6:

Es ist sicherlich ein Vorteil in der Zaubererwelt, wenn verstorbene Angehörige in einem Portrait „weiterleben“, damit die Zurückgebliebenen trotzdem noch mit ihnen kommunizieren können- so auch bei Sisilia.
Der Kater, dem Sil beim Aufräumen begegnet, kommt mir ziemlich mysteriös vor und ich denke, dass er irgendwie mehr als eine Katze ist…

Zitat Doch bisher hatte sie Glück gehabt und war noch nie dabei beobachtet worden, und auch hier war sie alleine. Dachte sie zumindest...

Oh, wie ich so etwas hasse Wer ist denn nun schon wieder bei ihr, von dem wir (noch) nichts wissen bzw. ihn nicht sehen können…Meine Güte, das ist so unglaublich spannend.
Als sich Sil mit Snape dann noch einmal trifft, werden ja ein paar Fragen aufgeklärt. Severus hatte also Harry die ganze Zeit observiert und dieser ER scheint tatsächlich Voldemort zu sein.
Aber warum macht sich Snape so viele Sorgen…er scheint auf der guten Seite zu sein (was hätte ich auch sonst von dir erwartet? *g*) und das freut mich natürlich ebenfalls sehr.
Konkrete Hinweise gibt es zwar noch nicht, aber wenn er Sisilia sogar Tipps gibt, muss das schon irgendetwas heißen.
Mhm…seinen Tagebucheintrag kann ich dann leider überhaupt nicht deuten? Warum schreibt er immer so mysteriös? Aus Angst, dass jemand sein Buch finden wird…?
Nun ja, es war ein wunderbares Chap, aber nun gehe ich erst einmal schlafen *g*

Kapitel 7- Schutzzauber mit Hindernissen:

Schon wieder dieser schwarze Kater. Langsam kommt er mir echt sehr verdächtig vor, vor Allem, als du schreibst, dass es so ausschaue, als ob er Sisilias Gedanken lesen wolle.
Ich finde es sehr schön, dass sich Harry und Sil so gut verstehen und zusammen weiter seine neue Wohnung verschönern und aufbessern.
Die Auswirkungen des Antiapparierzaubers beschreibst du gut und auch sehr real. So kann es tatsächlich aussehen. Das Gleiche gilt für den zweiten Zauber- nur noch viel besser. Die Nachwirkungen und die Spannung, welche während des Zaubers aufgetaucht war, hast du phänomenal beschrieben.
Ich könnte mir denken, dass diese Person, welche den Fideliuszauber abgeschlossen hat, Snape war…denn sonst wusste keiner von dieser ganzen Sache. Oder doch?
Aber was bedeutet denn diese Nachricht im Tagebuch schon wieder? Ich denke, dass wir die „Falle“ im nächsten Kapitel erfahren werden…
Auf jeden Fall war dies ein wunderschönes Chap, in dem es trotzdem nicht an Spannung gefehlt hat.


_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:09 pm

[quote]Kapitel 8-Aufregung mitten in der Nacht:

Am Anfang geht es ja schon ziemlich spannend los mit diesem mysteriösen Brief- dies wird wohl die vermeintliche Falle von Snape sein, nicht wahr?
Zum Glück hat Dumbledore aufgepasst und Sisilia auf der Stelle Bescheid gesagt. Sicherlich erwartet sie dort eine große Gefahr…
Die düstere Umgebung hast du sehr hübsch und auch gruselig beschrieben. Erst Recht, als Snape plötzlich erschienen ist. Hat er Harry etwa zu einer Todesser-Versammlung geschickt? Wenn er Sisilia aber bestätigt, dass er auf Harry aufpassen wird, ist es ja irgendwie keine Falle mehr, oder?
Oh Gott, ich bin verwirrt und explodiere fast vor Spannung *g*
Hui…Sisilia ist ein Animagus? Das hätte ich jetzt wirklich nicht erwartet, aber es scheint ja sehr nützlich zu sein, wie z.B. die Todesser auszuspionieren =)
Die Versammlung beschreibst du sehr anschaulich,
Spoiler:
 
. –sehr schön. Jetzt scheint Snape wieder auf der bösen Seite zu stehen, da er Aufträge von Voldemort Preis gibt.

Zitat „Es tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen. Es war nicht meine Entscheidung, sondern die des Lords. Er vertraut mir und er will, dass ich alles noch mal überprüfe. Oder willst du dich gegen die Entscheidung deines Herrn stellen? Wenn dir daran etwas nicht gefällt, dann geh zu ihm und sag es ihm. Andernfalls halte dich daran. Verstanden?“, sagte Snape kalt.

Diesen kurzen Abschnitt fand ich sehr stark. Genauso ist Snapes Charakter in den Büchern…
Spoiler:
 
Der Grund, weswegen Snape Harry zu der Versammlung geschickt hat, erstaunte mich sehr. Denn damit hätte ich nicht gerechnet…leider werden sich dadurch noch mehr Fragen auf, vor Allem folgende:
Wie will Snape Malfoy aus Askaban herausholen? Und welche Unterstützung wird er dadurch bekommen…Aber es hört sich irgendwie für mich an, dass er gerade auf der guten Seite steht- ich weiß auch nicht warum.
Der Traum von Sisilia ist ja tatsächlich ziemlich merkwürdig. Leider wacht sie dann auf, als die „Auflösung“ kurz bevor steht -.-
Nun, ich bin sehr gespannt, wie es jetzt im neunten Kapitel weitergehen wird.

Kapitel 9- Taran und der Zauberkessel

Mhm…wieder „bestätigt“ sich mein Verdacht, dass dieser Kater etwas Besonderes an sich hat, was ich auch schon am Ende des letzten Chapes vermutet habe.
Ich finde es toll, das Sisilia trotzdem mit in den Hyde Park möchte- wenn auch versteckt.
Zum Glück erwähnst du noch die Sache mit den Horkruxen, denn die hatte ich schon ganz vergessen. Ich bin sehr gespannt, wann sich Harry und co. Auf die Suche machen werden.
Die Veranstaltung beschreibst du sehr nett und ich konnte mir gut vorstellen, wie es dort aussah und was die vier Freunde alles unternahmen. (Die Sache mit dem Labyrinth passte übrigens toll zu Ron Laughing )
Das Theaterstück hast du dann wirklich überzeugend rübergebracht. Ganz großes Lob, Respekt! Diese „Auferstehungsszenario“ war dann noch viel spannender und hat mich sehr an die Auerstehung von Voldemort erinnert- erst Recht, als plötzlich die Todesser erschienen sind.
Zum Glück ist dann alles einigermaßen „gut“ ausgegangen, als Sil wieder aufwacht.
Snapes Gespräch dagegen, war dann wieder sehr interessant. Er scheint sich tatsächlich Sorgen um Harry und seine Freunde zu machen, was ihn sehr ehrt, finde ich.
Ich bin nun sehr gespannt, was im nächsten Kapitel passieren wird. Die Überschrift klingt ja schon einmal sehr spannend und lang ist es auch noch dazu.

Kapitel 10- Snapes Einbruch in Hogwarts

*seufz* Wieder ein Tagebucheintrag, der mysteriös ist. Immerhin ist schwer davon auszugehen, dass er damit den Einbruch in Hogwarts meint, wie wir aus der Überschrift herauslesen können. Den Grund werden wir hoffentlich noch erfahren…
Ich kann Harrys Wut auf Snape sehr gut verstehen, erst Recht nach dem Tagespropheten-Artikel. Was wollte er denn bei Trewalney? Ziemlich merkwürdig…
Zum Glück kann Sisilia seine Wut noch bändigen, indem sie selbst ziemlich laut wird- das finde ich gut so.
Es ist angenehm und auch schön zu lesen, dass nach 10 Kapiteln die Geschichte mal wieder in Hogwarts spielt. Ich bin gespannt, ob der Plan von den Beiden aufgehen wird.
Mit Harrys Fund war ich dann sehr erstaunt. Hufflepuffs Becher in dem Privatraum der Wahrsagelehrerin- sehr gut durchdacht, wie ich finde. Du bringst eine solch unglaubliche Logik in deine Geschichte, so dass alles wirklich sehr real erscheint.
Sisilias Träume sind ja wirklich eine Sache für sich…wieso träumt sie Dinge, die schon einmal so oder so ähnlich, abgelaufen sind? Ich könnte mit gut vorstellen, dass der andere Mann Snape war, allerdings ist dies nur ein Verdacht meinerseits.
Egal wie merkwürdig ihre Träume sind, Ideen hat sie auf jeden Fall- Professor Slughorn wird dem Trio bestimmt helfen können.
Nun, ich bin gespannt, was aus dem Treffen von Snape und Sil wird…

Kapitel 11- Up Side Down

So langsam bekomme ich großen Respekt vor Snape in dieser FF. Auf die Gefahr hin, sich schnappen zu lassen, dringt er in Hogwarts ein, damit Harry den Horkrux suchen bzw. finden kann.

Zitat „Nein.“
„Wie bitte?“
„Ich sagte Nein. Ich dachte nicht, dass ich so undeutlich spreche. Es war kein Zufall“, erklärte er grinsend.

*sabber* Das ist toll Hier hast du wieder einmal bewiesen, dass du Snapes Charakter unglaublich gut auf deine Geschichte „übertragen“ kannst. Genauso ist er auch in den Büchern- wundervoll.
Du erwähnst, dass Snape in der Schuld von jemandem steht und er deshalb diese ganzen Sachen tut (Hinweise, jetzt die Flüche ins Buch schreiben etc.)- damit kann doch nur Dumbledore gemeint sein, oder? Ich hoffe es jedenfalls.
Hui…Drogendealer, die Sil zwingen, sich mit ihnen zu amüsieren. Zum Glück kann Snape ihre Blutung stillen, obwohl er selbst angeschossen wurde. Und da kommen wir wieder zu dem großen Problem. Er selbst kann nicht ins Krankenhaus, da er ja ein weltgesuchter Mörder ist. Hoffentlich bekommt Sisilia das hin.

Zitat „Jetzt hören Sie auf Severus. Ich vertraue Ihnen, wie mein Onkel Ihnen vertraut hat.

Auf diesen Satz habe ich schon sehr lange gewartet =) Nun ja, ich hoffe, dass sie keine falsche Entscheidung trifft, da sie ihm ihr Haus zeigen möchte. Aber ich denke nicht, so wie ich dich kenne

Zitat „Nehmen sie ihren Zauberstab. Ich vertraue Ihnen, Sil“, sagte er und rang sich sogar zu einem Lächeln durch, das Sisilia dann erwiderte.
Er hatte sie jetzt schon zum wiederholten Mal Sil genannt und das klang irgendwie ...nett ... aus seinem Mund.

Tut mir Leid, dass ich in diesem Kapitel so viel zitiere, aber diese Stelle gefällt mir einfach so gut, dass ich es einfach machen muss. Jetzt müssen sich die Beiden nur noch „duzen“ und dann schauen wir mal, was aus den Beiden wird…
Eine Songfic in einer FF? *staun* Das finde ich unglaublich stark von dir. Hast du den Text selber geschrieben? Bahnt sich da etwa etwas zwischen Sisilia und Snape an? Gönnen würde ich es den Beiden von Herzen…
Insgesamt war dies wirklich ein atemberaubendes Kapitel- wenn nicht sogar das Stärkste bisher. Die Gefühle von beiden Personen hast du unglaublich beschrieben. Ich bin einfach hin und weg- fantastisch.

Kapitel 12- Der Theaterbesuch

Aus Snapes Tagebucheintrag kann ich so langsam auch die Abneigung gegen Voldemort sehen. Für mich steht es schon eigentlich fest, dass er auf der guten Seite steht, da er Harry zum Teil den Horkrux beschafft hat, er hat Harry Tipps bzw. Flüche zum Zerstören des Horkruxes gegeben, er flirtet ganz fröhlich mit Sil herum und er scheint genervt von Voldemort zu sein…
*lach* Errol lebt also immer noch? Das arme Tier. Es kann ja noch nicht einmal fliegen
Aber Sisilia nimmt die Einladung für das Theater an. Ich bin gespannt, ob es dort wieder einen Vorfall geben wird, den sie nicht beabsichtigt haben.
Mhm…irgendwie spielt Sil ein wenig mit ihren Gefühlen, wie ich finde. Zuerst tanzt und singt sie mit Snape zu Hause und nun geht sie mit Charlie in ein Theater und danach auch noch in ein Restaurant…
Leider gibt es sonst nicht viel zu diesem Kapitel zu sagen, da sich vom Inhalt her nicht sonderlich viel getan hat. Insgesamt hat es mir aber wieder unglaublich gut gefallen, da du die Gefühle von Sisilia diesmal sehr realitätsnah geschrieben hast.

Kapitel 13- Das Verbrechen in Godrics Hollow

Ich bin gespannt, was passieren wird, denn die Überschrift des Kapitels klingt schon einmal sehr spannend und viel versprechend.
Das Trio möchte also nach Godrics Hollow und Sisilia will sie wieder einmal begleiten- versteckt, denke ich einfach mal.
Das Anwesen der Potters beschreibst du ziemlich elegant und auch anschaulich, so dass es für mich wiederum sehr einfach war, mir dieses Haus vorzustellen.
Aber wer hat diese Gräber ausgehoben? Das ist schon eine ziemlich heftige Straftat und ich hoffe doch sehr, dass sich die drei Freunde noch darum kümmern werden.
Das geht ja schneller, als ich dachte *lach* Schon erscheinen die Todesser…aber ich finde es gut, dass Sisilia ihre Anwesenheit Preis gibt, um Harry, Ron und Hermine zu unterstützen.
Ihr Plan ist genauso gut, bis Snape sie mit einem Lähmzauber lähmt. Hier erkennt man wieder, wie durchdacht deine ganze Geschichte ist. Da Snape noch unter der Todesser-Maske steckt und die „Feindin“ lähmt und dann wegträgt, denken die anderen Todesser, dass Snape ihre Feindin besiegt hat- genial!
Aber wieder scheint er sich große Sorgen um sie und Harry, Ron und Hermine zu machen, was ich toll finde =) Hoffentlich gelingt es ihm seine „Kollegen“ von der Kapelle fern zu halten.
Aha, sie sind also auf der Suche nach dem Medallion. Sobald es Snape gefunden hat, wird er Harry sicherlich eine verschlüsselte Nachricht wieder zukommen lassen, nehme ich an.
Pidi lässt sich von Snape streicheln? So langsam verstehe ich diesen Kater nicht mehr. Ob er von Voldemort vielleicht ausgesandt wurde?

Zitat „Darf ich etwas ehrliches sagen?“, fragte sie dann leise und Snape nickte nur.
„Ich frage mich oft, wer du wirklich bist? In den Augen aller kämpfst du offensichtlich auf der Seite Voldemorts und dennoch tust du alles, damit Harry eine Chance bekommt diesen Mörder zu vernichten.“

Wow, dieser kurze Abschnitt ist dir echt sehr, sehr gut gelungen. Das schätze ich so an Snape in dieser FF
Spoiler:
 
Gut, Harry soll das Medallion ebenfalls suchen- hoffentlich bekommt er es wirklich vor Voldemort…
Insgesamt war dieses Kapitel sehr spannend und ich freue mich direkt auf das Nächste, denn auch dort klingt die Überschrift schon sehr spannend.

Kapitel 14- Ein entscheidender Entschluss

Harry und Ginny sind wieder zusammen. Das ist schön. Endlich hat sich Ginny getraut, ihn wieder zu fragen, wobei ich ihre Argumente schon echt stark und bemerkenswert fand.

Zitat „Sagt mal, könnt ihr Zwei euch eigentlich entscheiden was ihr wollt? Seid ihr jetzt zusammen oder nicht?“, rief er über den ganzen Garten hinweg.
„Ja!“, antwortete Harry.
„Nein!“, schrie Ginny zur selben Zeit und Harry sah sie überrascht an.
„Nein, wir können uns nicht entscheiden“, rief sie laut und fragte dann leise: „Sind wir wieder zusammen?“
„Eigentlich dachte ich schon, ja“, erklärte Harry schmunzelnd.
„Ich nehme alles zurück. Jaaaaaa!“ , schrie sie jetzt zu ihrem Bruder, der sich mit der flachen Hand gegen die Stirn klatschte.
„Frauen. Die soll einer verstehen“, brummte Ron, wodurch er sich einen Knuff in die Seite von Hermine einfing.

Das ist typisch Ron und dieser Szene hast du ihn so super toll getroffen. Einfach nur spitzenmäßig.
Dafür war sein Gedanke mit der Waffe dann wirklich gar nicht so doof. Vorstellen könnte ich mir das auch alles.

Zitat „Wie? Kitzel niemals einen schlafenden Drachen?“, hakte Ron nach und begann zu lachen.
„Halt die Klappe Ronald, ich find das nicht mal so verkehrt. Vielleicht hat dieser Spruch eine tiefere Bedeutung“, kam es Ginny in den Sinn.

So viel habe ich bisher noch nicht in der ganzen FanFiction gelacht und jetzt kommen zwei solche „Brüller“ hintereinander. Dass Ron von dem übersetzten Zitat zu lachen beginnt, ist einfach nur typisch für ihn. Die schlagkräftige Reaktion hätte ich mir dann noch eher von Hermine gewünscht, aber von Ginny kann sie genauso gut kommen.
Bei Harry zu Hause haben sie dann endlich herausgefunden, dass R.A.B. Regulus Black ist- höchstwahrscheinlich jedenfalls.

Zitat „Jetzt halt mal die Luft an, Ronald. Du hast mir überhaupt nichts zu sagen. Ich sage nur „oh ja, hör nicht auf Hermine“, stöhnte Ginny

Genial *rofl* Das ist genial gekontert von Ginny, wie wir sie kennen *lach*
Sie vermuten das Medallion bei Kreacher? Die Idee finde ich gar nicht mal so blöd und das könnte tatsächlich so sein.
Nun, ein interessantes Chip, indem sich tatsächlich viel geändert hat. Du hast Ginnys Charakter sehr gut rübergebracht- so, wie wir sie kennen und ich bin gespannt, was jetzt passieren wird.

Kapitel 15- Liebe und Freundschaften

Noch eine Überraschung, die ich überhaupt nicht erwartet hätte. Charlie wird neuer Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste und McGonagall schlägt Sisilia als Verwandlungs-Lehrerin vor. Hier hast du sehr gut beschrieben, wie Charlie sie unbedingt dazu bringen will, dass sie den Job annimmt.
Oh, wir lernen einen neuen Charakter in dieser FF kennen- eine gute Freundin von Sil. Ich bin gespannt, was auf der Versteigerung nun passieren wird.
Todesser…ich habe da so einen sehr großen Verdacht, was die sich holen möchten, vor Allem, da du es sehr genau beschrieben hast. Und ich hatte Recht: Sie sind nach dem Diadem her. Soll dies etwa ein weiterer Horkrux sein?
Aber wieder ist Snape da und so brenzlig wie jetzt, war die Lage wohl noch nie. Auroren stürmen das Gebäude, wobei Snape sich mit Sisilia in einem Schrank versteckt.
*lol* Trotzdem amüsieren sie sich im Kleiderschrank, obwohl die Auroren ihnen auf der Spur sind. Die Gefühle von Sisilia hast du sehr gut beschrieben hier.
Noch eine Tatsache, die wir von Snape eigentlich inzwischen kennen, ich aber in diesem Moment nicht vermutet habe. Er hat das Ministerium informiert- unglaublich von ihm!
Okay, jetzt ist es auch raus. Das Diadem ist ein Horkrux, wobei dies nur eine billige Fälschung gewesen ist. – Waren die 30.000 Pfund dann nicht zuviel bezahlt, oder war die Fälschung trotzdem noch so viel wert?
Insgesamt war dieses Chap sehr angenehm und schnell zu lesen, obwohl es mehr als 8.000 Wörter besaß- gut so./quote]

_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:10 pm

Zitat :


Kapitel 16- Der Spiegel der Freundschaft und das Feuer der Leidenschaf

Die Kapitelüberschrift hört sich schon einmal sehr gut an. Mal gucken, was passieren wird.
Snapes Tagebucheinträge sind sehr interessant. Ich finde es gut, dass er sich nur auf seine Aufgabe konzentrieren und alles Andere hinter sich lassen will.
Hat es eine bestimmte Bedeutung, dass er das erste Mal „Der dunkle Lord“ schreibt…?

Zitat Bin mir sicher in wenigen Wochen wird alles vorbei sein …
so oder so

Schöner Schluss für diesen Eintrag. Ich hoffe doch sehr, dass alles gut gehen wird.
Und schon wieder erscheinen Todesser…was wollen die denn am Flughafen? Hoffentlich können Sisilia und Diana rechtzeitig fliehen.
Toll -.- Es war nur ein Alptraum^^ Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, da sich das alles sehr real anhörte. Es ist aber schon ziemlich merkwürdig, dass Sil schon von Snape träumt.
Spoiler:
 
Ich finde es gut, dass Sisilia ihre wahre Identität Preis gibt, denn so kann sie vielleicht auch als neue Lehrerin sich mehr Respekt einflößen, oder?

Zitat „Packen wir es an? Stellen wir uns gemeinsam gegen Voldemort?“, fragte Sisilia und streckte die Hand in die Mitte des Tisches. Harry verstand als erster und legte seine Hand darauf, gefolgt von den Händen von Hermine, Ginny und Ron.

Es gibt ein gutes Gefühl zu wissen, dass wenigstens die vier sich „verbünden“ und gegen Voldemort kämpfen werden.
Aber wer ist dieser mysteriöse Mann, welcher Sil plötzlich angreift…? Zum Glück ist Snape (wieder einmal) rechtzeitig erschienen und hat sie gerettet.
Mhm…dann vergnügen sie sich wieder einmal. Insgesamt hast du die „Beziehung“ Sisilia- Snape gut aufgebaut…immer in langsamen Schritten. Aber ich bin mir nicht sicher, ob sie es sofort richtig treiben würden. Aber es ist halt deine Story, da kannst du das selbstverständlich selbst entscheiden.
Das Ende hat mich sehr verwirrt. Wo war Snape plötzlich und was hatte der Kater damit zu tun?
Insgesamt ein interessantes Chap und ich freue mich jetzt auf das siebzehnte und damit vorerst letzte Kapitel.

Kapitel 17- Reise im Hogwartsexpress

Ach du Schande…ein Todesserüberfall. Zum Glück wurden sie rechtzeitig durch einen Patronus gewarnt. Nun bin ich sehr gespannt, was Sisilia und co. versuchen, um die Schülerschaft zu beschützen.
Die gesamte Dramatik, die im Zug herrschte, hast du sehr gut rübergebracht, so dass ich wirklich ein wenig mitgefiebert habe und unbedingt wissen wollte, wie es jetzt weiterging.
Ich habe es mir schon ein bisschen gedacht, dass der Patronus von Snape war, was jetzt bestätigt wird.
Charlie und Sisilia streiten sich und ich bin mir irgendwie ziemlich sicher, dass Sil ein wenig darauf gewartet hat, um „freie Bahn“ für Snape zu haben.
Jetzt bin ich endgültig verwirrt *g* Snape kann gar nicht dieser Kater, obwohl die Idee natürlich klasse ist. Ich weiß leider nicht mehr in welchem Kapitel das war, aber als Snape in ihrem Haus war, hatte er doch „die Gabe“ den Kater zu streicheln…Snape kann sich doch nicht verdoppeln, oder?
Trotzdem war es ein klasse und sehr spannendes Chap.

So…ich hab´s geschafft Auf der einen Seite bin ich natürlich glücklich, auf der Anderen auch irgendwie traurig, da ja nur noch höchstens drei Kapitel kommen werden.
Trotzdem wollte ich mich schon einmal für diese unglaubliche FF bedanken (obwohl sie noch nicht fertig ist), die ich mit Vergnügen gelesen habe.
Mit deinem Schreibstil fesselst du deine Leser einfach unglaublich und da kannst du sehr stolz drauf sein.
Eine kleine Kritik habe ich leider auch: Teils sind in den Kapitel störende Rechtschreibfehler drin, die sich vor allen Dingen am Anfang der FF eingeschlichen haben…
Aber trotzdem, unglaubliche FF bisher und ich bin gespannt, wie es nun weitergeht.

_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:14 pm

Zitat :
hi also ich wollt dir mal sagen dass ich deine ff ganz gut finde und ich hoffe du schreibst bald weiter!
ich sehe das aber auch so,dass du nicht sssso oft einen angriff mit einbauen solltest ,vor allem wird sisilia immer von schniefelus gerettet obwohl sie ja eine dumbledore ist und man ja eigendlich davon ausgehen sollte,dass sie sich selbst retten kann! ich sag nur albus .Und dann hätte ich da noch ein paar fragen .Du hast geschrieben ,dass snape der kater ist aber wenn er selbst die Katze gestreichelt hat.wie kann er die dann sein? Das is etwas irritierent oder gibt es die katze unds er gibt sich manchmal als diese aaaaaus?und wie wird sisilia ausgesprochen wie cecilia?und ich finde snape verhält sich etwas komisch. So würde er sich nie in harry potter aufführen aber es ist ja deine geschichte und ich will dir auch nicht da reinreden.Find sie aber sonst wircklich gut und freu mich wie gesagt schon darauf sas du weiter schreibsst.Ich glaaaaaaaub ich hab jetzt genug rumkritisiert also nimm mich nicht zu ernst oder sei mir bitte nicht böse.Das mit charlie finde ich auch interessant aber den nimmt die nicht oder? der is aber nett (besser als snape)also ich würd mich freuen wenn du mir antwortest ...so schnell es geht
winniehaffalump

Zitat :
Zitat von »"esther ravenclaw"« Hi

Der schwarze Kater ist also doch Serverus. Wie erklärst du dass in einem früheren Kapitel beide zeitgleich auftreten?
Bin gespannt wie Charlie reagiert, da er weis wer die Nchricht schickte.

lg Esther Ravenclaw


Mich hat es sowiso gewundert, dass es so lange gedauert hat, bis jemand nach diesem Chap fragt, wo Sev und der Kater zeitgleich auftreten... Die Lösung wird aber noch auf sich warten lassen, tut mir leid.

Oh ja. Charlie... wie soll ein Mann reagieren, der verliebt ist und sich sorgen macht? Ich versuche so bald wie möglich das nächste Chap on zu stellen und bin auch die Woche fleißig am am weiterschreiben. Da ich heute Mittag kurzfristig doch nicht in die Stadt musste, hab ich jetzt etwas Zeit.

Ratet aber ruhig noch ein bisschen weiter, ich bin gespannt, ob jemand auf die Lösung kommt

Zitat :
Hallo Sil ,

endlich bin ich dazu gekommen ein Review zu schreiben. Tut mir Leid, dass es ein wenig länger gedauert hat.
Also, los geht’s:

Zu aller Erst ist es ein schönes Gefühl, dass es nun endlich weitergeht, denn schon der erste Satz erinnert mich an diese drei Tage, in denen ich den Anfang deiner Geschichte gelesen habe.
Für Sisilia freut es mich sehr, dass ihr Unterricht so gut ankommt und die Schüler mit großer Begeisterung dabei sind bzw. sie respektieren. Ich könnte mir als Lehrer auch nichts Schlimmeres vorstellen, als nicht anerkannt zu werden.
Das Gespräch zwischen Charlie und Sil fand ich ziemlich interessant, vor allem, da es wieder viele Informationen gibt, wie z.B., dass die Suche nach Snape offiziell eingestellt wurde. Das finde ich auch gut so, denn so ist vielleicht die Lage für ihn ein wenig entspannter.

Zitat „Es ergibt Sinn, Charlie, glaub mir. Ich kann dir nicht mehr sagen, nur dich bitten mir weiterhin zu vertrauen. Du hast Albus vertraut, ich bin auch eine Dumbledore… vielleicht hilft dir das, mir auch zu glauben. Wir beide wollen dasselbe, Charlie.“
„Wollen wir das?“, fragte er und nahm ihre Hand, die er an seine Brust legte.
Leise seufzte sie nun auf, entzog sich ihm aber nicht.

Wunderschöner kurzer Abschnitt. Hier kommt wieder deine Stärke zum Vorschein- die Ausdrucksweise, welche du irgendwie immer in einen Dialog o.ä. stark hervorhebst- klasse!
Die Gedanken, welche sich Sisilia und Harry in ihrem kleinen Gespräch machen, habe ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Es kam mir nämlich sehr merkwürdig vor, dass Todesser immer nach bestimmten Dingen auf der Suche waren…
Das Diadem von Rowena Ravenclaw…das war natürlich schon zu erwarten, aber ausgerechnet Luna bringt sie darauf- wie in Band 7. Das Gleiche gilt dann für die „Rumpelkammer“. Gut, dass der Fast-Kopflose- Nick plötzlich erschienen ist, so dass Harry auf den Raum der Wünsche gekommen ist.
Dann kommt Charlie wieder in ihr Zimmer. Dass die Beiden sich küssen, liebt wohl bei Sil nicht nur am Wein, denke ich. Aber da ist tatsächlich ein Mann zu viel- Snape oder Charlie?
Aber immerhin ist das Diadem zerstört, so dass nur noch ein Horkrux bleibt. Schade, dass wir nicht erfahren, wie es zerstört wurde, aber das spielt ja auch keine so wichtige Rolle in deiner FF mehr.
Snapes’ Tagebucheintrag ist dann wieder sehr interessant. Was wird Voldemort bekommen? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt…

Nun, das war’s dann auch leider schon wieder. Mir hat das Chap wirklich richtig gut gefallen und will schnell wissen, wie es weitergehen wird =)

Liebe Grüße
Decanó

Zitat :
Hallo Sisilia,

nun bin ich fertig mit deiner sehr schönen und spannenden Fanfiction. Zumindest bis Kapitel 18 :wink:.

Auf jedes einzelne Kapitel möchte ich jetzt nicht eingehen, sondern eher grundsätzliches dazu sagen. Dein Schreibstil fällt wie schon in deiner anderen Sisilia FF durch lebendige Dialoge und Liebe zum Detail auf. Deine Story baut sich über die Zeit auf und man erkennt den berühmten "roten Faden". Du nutzt die deutsche Sprache zu deinem Vorteil und verwaltigst sie nicht. Die Story ist spannend und du ziehst sie nicht künstlich in die Länge (ich lese zurzeit eine englische FF auf fanfiction.net die eigentlich sehr schön geschrieben ist - Pairing Albus und Minerva im Jahr 1957 - sie hat mittlerweile 126 Kapitel und die beiden sind seit vielen Kapiteln einfach zu trottelig/ängstlich oder was auch immer, um sich endlich in die Arme zu fallen. Die Story war am Anfang interessant - obwohl Albus/Minerva zu oft und zu oft zu schlecht geschrieben wurde. Mittlerweile sollte sie aber zum Ende kommen).

Deine Hauptperson (neben Severus Snape) kenn ich ja bereits aus deiner anderen FF und Sisilia Dumbledore ist einfach ein sympathisches Mädchen, die ihren Einfluss auf die Original-Charaktere hat ohne sie zu verändern. Außer, dass sie ein Talent hat in gefährliche Situationen zu geraten . Da erinnert sie mich doch ein bisschen an Harry. Apropos Harry! Mir gefällt es, dass er in dieser FF eine größere Rolle spielt und er nicht zu sehr Nebenfigur wird. Deine Fanfiction ist nicht einfach nur Romanze mit Abenteuer, du versuchst auch einen möglichen Weg nach Erscheinen des 6. HP Buches aufzuzeigen.

Logisch, dass sie und Snape sich in einander verlieben :wink:. Dafür hat man ja seine Lieblings-Charaktere. Das Snape die Katze ist, hab ich recht schnell vermutet. Dann kam in Kapitel 16 eine Stelle, wo Snape und die Katze zusammen zu sehen waren. Das schmeißt natürlich meine ganze Theorie durcheinander. Bevor ich anfing, das Review hier zu schreiben, hab ich dann das Review von Esther Ravenclaw und deine Antwort dazu gelesen. Auf jeden Fall war es kein Fehler *gggg*. Da hilft nur noch eines: gedulden bis du uns die Auflösung gibst. Im Moment fällt mir nämlich nix wirklich überzeugendes dazu ein.

Mir gefällt auch, dass Charlie Weasley bei dir eine größere Rolle spielen darf. Bei JKR ist er ja eher Randfigur...aber deine - mehr an Erwachsene orientierte FF - konzentriert sich sowieso mehr auf die älteren Figuren (wobei ich jetzt nicht den Teil in der Lemon-Sektion meine :lol. Bin mal gespannt, was aus dem Burschen wird. Bei Sisilia hat er sicher keine Chance. Die beiden könnten höchstens eine Art Harry und Hermione werden. Denn ich glaube nicht, dass Severus Snape in deiner FF sterben muss. Bei mir würde Albus nämlich auch überleben oder wieder leben :love4: Außerdem geht doch nichts über ein Happy End *seufz*!!

Ganz besonders gespannt bin ich natürlich auf den Schluss deiner Story. Du hast in dem anderen Post erwähnt, dass dieser Schluss mir sehr gefallen wird. Daraus folgere ich, der Schluss hat auch was mit Albus zu tun...etwas positives so Gott will.

Jetzt muss ich mich wieder in Geduld üben...das fällt mir immer schwer

Liebe Grüße sendet dir Delenn Dumbledore

_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:19 pm

Zitat :
Ich bin`s !Dacht ich schreib dir mal wieder wii ich deine FF so finde.Also die ist wirklich gut und das Ende find ich auch super! Dann sind die Beiden also doch zusammengekommen!Supaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!Find ich echt klasse!Charlie ist wirklich die bessere Wahl ehrlich mal und was der zum Schluss sagt passt echt gut an dieser Stelle.Großes lob an dich du hast mich wieder aufgemuntert.Hab heut ne Deutscharbeit geschrieben und die ließ nicht besonderes toll!!!Aber egal ist echt ein tolles ende.Aber vielleicht schreibst du ja noch einen Epilog so 20 Jahre später oder so?Fände ich auf jeden fall gut!!!!!


So das wars erst mal bis denne!!!!!Tschau,tschau!!!!!

Zitat :
Hallo Sisilia,

die Idee, ein Theaterstück von den Schülern aufführen zu lassen, gefällt mir gut. Nur leider wird sie gestört, von keinem Geringeren, als den Dunklen Lord! Er verlangt nach Harry und dieser will sich ihm stellen.

So gesehen, ging es nun wirklich ganz schnell! Die Schlacht war nach Hogwarts gekommen und Harrys Freunde stehen diesem bei. Alles geht in diesem Moment drunter und drüber und Harry schleicht sich alleine raus, da er niemanden gefährden will. Und er bekommt unerwartete Hilfe. Ein Toter ist plötzlich wieder lebendig, was mir sehr gut gefällt, auch wenn der Tod nur ein Aufschub war und sein Mörder, war gar keiner.

Severus hilft Harry , aber sein Schicksal ist besiegelt. Ich musste so heulen. Zum Glück hatte ich Tempos am PC liegen. Ich konnte eine ganze Zeit nicht lesen und vergoss erst Mal eine Menge Tränen.

Auch Sisilia konnte es gar nicht fassen und wollte es gar nicht wahrhaben. Den Kampf so zu beschreiben, ist eine super Idee. Du brauchtest Dich gar nicht um das Kampfgeschehen zu kümmern, sondern bliebst die ganze Zeit bei Sisilia und Severus, wie sie sich um ihn kümmerte und ihn nicht aufgab.
Meine Tränen wurden auch nicht weniger, als er sie noch um einen letzten Kuss bat. Und sogar jetzt beim Schreiben des Reviews drücken sie sich wieder hoch.
Die Szene ist so traurig. Charlie hat die ganze Sache erahnt, steht aber weiterhin zu seinen Gefühlen für Sil und kümmert sich hervorragend um sie.

Ich habe ja mit vielem gerechnet, aber damit gewiss nicht.

Die Story ist Dir sehr gut gelungen. Sie war bis ins kleinste Detail durchdacht und es machte wahnsinnig viel Spaß sie zu lesen. Freue ich nun noch auf den Epilog und bin gespannt, was bei Sisilia noch passieren wird.


Liebe Grüße
Drachen-Fan

Zitat :
Hallo Sil,

der Epilog ist Dir gut gelungen. Er zeigt auf, was direkt nach dem Krieg passierte..., wie sich das Verhältnis von Charlie und Sisilia verbesserte und die Hochzeit der beiden, durchgeführt von Albus, ist einer der Höhepunkte.

Auch der Tod Dumbledores wird erwähnt, der aber noch zwei Jahre leben durfte...


Den Abschluss nach dreieinhalb Jahren zu wählen, finde ich schön. Sisilia ist schwanger und hat es endlich geschafft, auch Severus Tagebuch zu lesen. Das zeigt, dass dieser immer einen Patz in ihrem Herzen behält, dass sie aber seinen Tod endlich verarbeitet hat.


Die ganze Story war immer interessant und es hat sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen. Freu mich schon darauf, dass es beim Halbblutprinzen nun auch weiter geht!


Danke auch für deine ausführliche Antwort zu meinem letzten Review. Es hat mir viel Freude bereitet, sie zu lesen!

Die Frage, welchen Mann Sislia wohl mehr geliebt hat, läßt sich nicht beantworten! Sie hat beide Männer geliebt, jeden auf seine Art und Weise! Ich finde es aber sehr schön, dass sie Severus nicht mit Charlie betrogen hat. Sie hat Charlie immer hinten an gestellt... was aber nicht bedeutet, dass sie Severus mehr geliebt hat! Ich denke eher, dass sie ahnte, was passieren würde... und deswegen Severus den Vorzug gab!


Gruß
Drachen-Fan

Zitat :
Hallo Sisilia!! ich finde deine story echt klasse, eine der besten!!! besonders gefallen hat mir wie du charly dargestellt hast!!!

SUPER!! mach weiter so!!!

Zitat :
Ich bin schon wieder am wenn ich nur an den Epilog denke.

Naja ich hatte je das vergnügen immer als eine der ersten Auszüge deiner FF zu lesen (unbedingt mich dran halten muss alle zu lesen, damit ich dir ein gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz Langes Review zur FF schreiben kann.)

Hier beziehe ich mich nur auf den Epilog... Mann ich dachte Nein lese nicht das Ende du WEIßT ja was sie tut und ne Tempobox wird dir da nicht reichen.... ließ den Epilog das wird nicht so wild sein... AHHHHHHHHHHHRG falsch gedacht.
Du hast eine Unvergleichliche Art Gefühle rüberzubringen, die geht einfach unter die Haut.
Ganz schlimm war für mich hier die stelle wo du beschreiben hast wie Sil und Charlie bei dem sterbenden AD waren. Ich weiß nicht warum das so war aber ich habe an dieser stelle echt eine weile aufhören müssen ehe ich weiter lesen konnte. Mir ging das wirklich ans Herz, aber auf eine Postive Art und Weiße.

Erst dachte ich "hm... der Epilog ist irgendwie abgehackt", sprunghaft so wie du von einem zum nächsten gehüpft bist, doch fand ich das dann doch sehr passend, wie du die kommenden Jahre zusammen gefasst hast.

Alles im allen (auch wenn ich es bis jetzt sagen wir mal nur bis zu 70 % kenne ) eine wundervolle Geschichte und ich bin ganz ehrlich DAS ist für mich persönlich das schönere Ende von der HP sage als das von JKR. (Ja ich weiß ich bin befangen ) Ich denke aber wenn ich mir so deine Reviews ansehe stehe ich mit der Meinung nicht ganz alleine dar ^^

_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Sisilia
Leitung
Leitung
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 698
Ort : BadenWürtemberg
Arbeit/Hobbies : Schreiben/Lesen/Musicals
Laune : Je nach Wetter
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   Do Apr 24, 2008 7:22 pm

Zitat :
Hallo Sisilia,

Ich bin öffters über " Sisilias Geheimnis" gestolpert, hab es aber immer auf später verschoben, was ich nicht tun sollte....
Dafür hab ich jetzt diese beide FF`s auf einmal verschlungen und ich finde beide einfach nur SUPER.

Ich danke dir für diese spannende FF`s und warte spannend auf weitere FF`s von dir.

Gruß Jumanji

Zitat :
Hey Sil,

also Unbreakable truth mein review:

es ist kaum zu glauben, dass du das 7te Band nicht als Vorlage hattest, so vieles war total ähnlich. (das Diadem und so...)

Wir haben auch schon in Sonorus darüber diskutiert und damals hatten wir schon gesagt, dass das Diadem in Hogwarts ist, und was mit Ravenclaw zu tun hat, von daher, musste ich das nur noch aufgreifen und einbauen.

und wieder muss ich loben, wie sehr du den Stil (aus HP)der Figur übernimmst , alle reden so, wie man es erwartet.
Die romantischen Szenen, die wie ich glaube, nur in der ab 18 Version waren , sind- WOW....*böse grins*

Kein Kommentar

was mich besonders verwundert hat: CHARLIE!!!
Aber du hast dir genau den richtigen Mann ausgesucht, er kommt im Buch vor, also brauchtest du keinen neuen Charakter erfinden, und man weiss wenig genug über Charlie als, dass man ihn so umwandeln kann, wie du es gemacht hast^^
N' bissel sehr hartnäckig der Junge, aber ok, sowas gibts (hab ich selbst erlebt....*leider*)

Nun zu Charlie... es gibt nicht viel von ihm das stimmt. Ich habe mir alle Szene mit ihm aus den 6. Büchern, wo er vorkam oder über ihn geredet wurde, rausgesucht und mir über diese Auskünfte ein Bild von ihm gemacht.
Er arbeitet mit vielen anderen Jungs in Rumänien, mit Drachen. Ich denke Frauen sind dort in dem, ich nenne es mal Lager, wo er ist, selten. Ich stelle mir das ähnlich wie bei der Armee vor, nur nicht ganz soo Militärisch. Aber die ARbeit mit Drachen fordert sehr viel Selbstdisziplin und bestimmt auch eine Portion Hartnäckigkeit. Auch in Band 7 kommt Charlie kurz vor und ich doch erstaunt, wie gut das auch zu meinem Charlie passt.


Was ich ja sehr sehr schade finde, den Tod von Sev ... ich war so traurig, schon fast so sehr, wie bei Band 6 als Albus gestorben ist.
Aber wie man in deiner FF liest, konntest du dich auch nicht damit abfinden, das Albus wirklich tot ist...

Nun ja... diese Sache hab ich nicht für mich eingefügt, das muss ich gestehen. Eine gute Freundin, war immer wieder der Meinung, dass AD nicht so einfach hopst tod sein konnte und so weiter... daraufhin dachte ich mir, (ich selber war sehr schnell davon überzeigt dass er wirklich nicht mehr lebte), hey ist meine FF... bau AD noch mit ein. Wiegen wir alle mitsammt Voldemort in Sicherheit und am Ende, wenn er gebraucht ist, wird er da sein. Ok er war auch schon so öfters da. Arbeitete mit Sev dem er vertraute zusammen ...

Alles in allem ist es eine richtig gute FF!!
Mit rund 600 Wordseiten war - Sisilias Geheimnis- das Werk etwas lang und Unbreakable Truth mit ca. 300 Seiten ist ok.
wenn man irgendwo die Mitte finden würde, wärs perfekt. Zwar haben mir beide FFs gefallen, doch nachdem man Sils Geheimniss gelesen hat, kommt einem Unbreakable Truth total kurz vor^^ aber trotz allem, Hut ab! Bei der nächsten kannst ja 450 seiten machen, dann passts^^(nee, Scherz, also nur wenn du lust hast, kann mir gut vorstellen, dass das ewig dauert, soviel zu tippen, auch wenn man Zeit hat^^)

Nun ja... Sisilias Geheimnis war ein ganz besonderes Baby von mir. Ich hätte vielleicht noch ewig weitermachen können damit, doch leider, oder zum Glück. .. keine Ahnung, kamen Band 6 und dann Band 7, die wieder neue Ideen in mir geweckt haben. Wie l ange meine neue FF werden wird, die ich im Moment grad anfange zu schreiben... das weiß wohl keiner. Jedenfalls wird sie weder mit der einen noch mit der anderen zu vergleichen sein. Oder doch? hm.... na ja... nein ich denke nicht. Vielleicht soviele Abenteuer wie in Sisilias Geheimnis? Ein neuer fremder Muggel Charakter ... 5 Abenteuerlustige KInder .. ein alter Mann in den Bergen ...

Genug verraten...

also so viel dazu ,

danke für deine mühe!!

lg


SUPER!! mach weiter so!!!

Zitat :
Hallo Sisilia,

endlich komme ich zu dem versprochenen Review. Es hat ein bisschen gedauert, aber ich habe einfach zu wenig Zeit im Moment.

Mit meiner Vermutung, dass Albus Dumbledore doch nicht so ganz tot ist, lag ich also richtig . Und beinahe hätte Sisilia ihn auch noch geküsst...auch wenn sie jemand anderen erwartete . Guter Trick mit dem Kätzchen und dem Vielsafttrank. Und dann dieses sehr anrührende Ende....du solltest eigentlich an alle Leser deiner Fanfictions Tempotücher verteilen. Diese Storys sind so richtig was fürs Gemüt.

Wie hast du es bloss fertiggebracht, deinen Severus tatsächlich sterben zu lassen? *seufzt* Ich glaube, ich würde mich weigern, in einer fiktiven Geschichte Albus Dumbledore in die ewigen Jagdgründe zu schicken.

Du hast ihm sogar noch ein bisschen mehr Zeit gegeben...vielen Dank dafür

Dennoch hat mir an dieser Stelle was gefehlt. Harrys Reaktion auf Albus Dumbledores "Wiederauferstehung" vermisse ich dabei. Überhaupt war die Reaktion auf sein Erscheinen eher gemäßigt. Ich versuch mich mal in eine solche Situation zu versetzen: toter und begrabener Schulleiter taucht auf, man ist zwar erschrocken, kämpft aber tapfer weiter. Als wenn alle erwartet hätten, das Dumbledore wieder auftaucht. Und was Harry darüber denkt, wie er reagiert...auch hinterher, fehlt ganz. Ich weiß ja, dass Harry nicht im Zentrum deiner Geschichte steht, aber du hattest ihn zuvor mit integriert und nun isser plötzlich weg aus dem Geschehen. Dumbledore und Harry hatten ja eine recht enge Beziehung in den Büchern und du orientierst dich stark an Rowlings Original.

Das ist aber der einzige Kritikpunkt zu der ansonsten schönen Story, in der die Liebe die Hauptrolle spielt und auch letztendlich siegt

Liebe Grüße sendet dir Delenn Dumbledore

Zitat :
hey sisilia
ich habe erst angefangen diese geschichte zu lesen, als sie schon fast ganz fertig war und deshalb kommt hier nun eine abschließende gesamtantwort
also erst als ich angefangen hab zu lesen musste ich mich nach dem dritten kapitel etwas zwingen weiter zu lesen wahrscheinlich mehr aus zeitgründen aber auch, weil es bis dahin noch nich so spannend war aber normalerweise ist es ja auch nicht von anfang an sofort spannend
da ich aber auch angefangen hab sisilias geheimnis zu lesen - leider bin ich damit immer noch nich durch weil das ziemlich lang is und ich nich so viel zeit hab - bin ich manchmal etwas durcheinander gekommen weil es beides mal um sisilia geht
aber dann hab ich nur diese geschichte weiter gelesen und ich muss sagen ich bin echt beeindruckt
also ich hab das siebte buch noch nicht gelesen aber nach dem was ich gehört habe muss es ja einige parallelen geben
ich finds aber cool das du nichts aus dem siebten band übernommen hast außer sirius spruch, der echt sau geil is
die idee das harry bei sisilia einzieht fand ich echt super und auch wie du sie immer auf harry "aufpassen" lassen hast
mir hat auch sehr gut gefallen, dass du immer mal so einen todesserangriff auf muggel oder in muggelgegenden eingebaut hast
am anfang habe ich immer gedacht snape wäre der kater, aber als dann beide im haus waren, also snape und der kater war ich irgendwie verwirrt, aber auf eine angenehme art verwirrt
das sisilia sich nicht so ganz klar war über ihre gefühle - snape oder charlie - fand ich auch sehr gut dargestellt und auch dass sisilia snape nicht mit charlie betrogen hat
das ende hat mir persönlich nich ganz so gut gefallen weil ich echt traurig war das snape gestorben ist
aber das sisilia ihn trotzdem noch gut in erinnerung behält und sein tagebuch doch gelesen hat fand ich ganz gut
und der epilog war auch super.... also der fing zwar etwas stockend an, hatte ich das gefühl, aber ich glaube das war ganz gut so
auf jeden fall ist dir der epilog sehr gut gelungen, da ich die ganze zeit nur noch am heulen war, weil das so ergreifend war
also ich hoffe du kannst mit dieser antwort etwas anfangen, aber ich wollte jetzt nicht zu jedem kapitel was schreiben

noch mal ein sehr großes lob von mir, ich habe selten so eine schöne geschichte gelesen
und deshalb werd ich jetzt gleich anfangen sisilias geheimnis weiter zu lesen

ganz ganz liebe grüße
jennifer snape

ps: vielleicht kannst du ja mal kurz dazuschreiben welche geschichten du alle geschrieben hast, dann brauch ich nicht suchen

_________________


Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch zu tun! Cornelia Funke (Tintenherz)

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members/sisiliasmagischewelt/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)   

Nach oben Nach unten
 
Unbreakable Truth (Kapitel 11- 20)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Ludwig Revolution: Kapitel 15 & 16
» Das letzte Einhorn - Kapitel 09 - 11
» Tsubasa: Kapitel 026 - 030
» Seelen: Kapitel 26 - 28
» Seelen: Kapitel 47 - 49

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sisilias magische Seiten :: Die Welt der Geschichten :: 

Meine Fanfictions

 :: Fanfictions frei ab 18 Jahre :: Stories mit Lemons
-
Gehe zu: